Mit Ihrer Unterstützung können wir noch mehr tun!

spenden .

Blog

Sprachcafé: Wo Fuchs und Rabe sich online treffen

22.03.21

Ein Jahr ist es nun her, dass der erste pandemiebedingte Lockdown ausgerufen wurde, nicht nur die Schulen machten damals zu, auch Sprachkurse für Geflüchtete fanden gar nicht mehr oder nur noch teilweise statt. Ende März 2020 war dann die Idee für unser digitales Sprachcafé geboren.
Viele Besucher:innen, die wir aus den Deutschkursen in der Bona Peiser, vom Kiez Karaoke oder aus anderen Kulturveranstaltungen kennen, saßen plötzlich in ihren Wohnungen und Unterkünften fest und hatten wenig Gelegenheit zu sprachlichem Austausch. Die Barrieren von Online-Sprachkursen sind für viele Leute zu hoch, die Teilnahme scheitert an noch fehlenden Deutschkenntnissen, oft auch an der Technikausstattung.

Das Schöne an unserem Zoom-Sprachcafé ist, dass der Zugang für fast alle möglich ist. Wer nur ein altes Smartphone hat, kann trotzdem dabei sein, und auch wenn es wegen des langsamen Internets manchmal etwas ruckeln sollte, bleibt die Atmosphäre im digitalen Raum immer entspannt.

Und erstaunlicherweise geht eine ganze Menge! An manchen Tagen bringt Sigi, eine pensionierte Lehrerin, Grammatikübungen mit. Ein anderes Mal werden deutsche Redewendungen und Sprichwörter erörtert. Dann wieder verbringen wir eine ganze Stunde damit, uns über Fabeln zu unterhalten und stellen erstaunt fest, dass Leute aus Irak, Brasilien, Iran, Indien, Mexiko und Deutschland alle die Erzählung vom Fuchs und vom Raben noch aus Schulzeiten kennen. Falls jemand sich auf eine Prüfung vorbereiten muss, teilen wir uns mithilfe von Breakout Sessions auf und richten spontan kleine Lerngruppen ein. Auch ein paar Sprachtandems sind so schon entstanden.

Obwohl das Online-Café aus der Notwendigkeit heraus entstanden ist, die Kontakte zu beschränken, sind wir mittlerweile ganz begeistert davon. Als in Sommer und Herbst letzten Jahres wieder mehr Angebote vor Ort stattfinden konnten, blieb der Zoomraum trotzdem immer offen. Auch als hybrides Format funktioniert das Sprachcafé wunderbar und macht die Teilnahme von verschiedenen Standorten aus möglich. Und natürlich waren wir so bestens auf den zweiten Lockdown vorbereitet!

Ein Beitrag von Irene Bleidt